Introitus 8. Sonntag nach Trinitatis

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
Melodie des Introitus
I:Gott, wie dein Name, so reicht auch dein Ruhm bis / an \ der Welt \ En- / den.
II:Deine Rechte ist \ voll \ Ge- / rech- \ tigkeit.
I:Groß ist der Herr und hoch zu rühmen in der Stadt / un- \ seres \ Got- / tes,
II:auf seinem \ hei- \ ligen / Ber- \ ge.