Jesus deine Passion

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Jesus, deine Passion / will ich jetzt bedenken. / Wollest mir vom Himmelsthron / Geist und Andacht schenken. / In dem Bilde jetzt  erschein, / Jesus, meinem Herzen, / wie du, unser Heil zu sein, / littest alle Schmerzen.

1. Jesus, deine Passion / will ich jetzt bedenken. / Wollest mir vom Himmelsthron / Geist und Andacht schenken. / In dem Bilde jetzt erschein, / Jesus, meinem Herzen, / wie du, unser Heil zu sein, / littest alle Schmerzen.

2. Meine Seele sehen mach / deine Angst und Bande, / deine Speichel, Schläg und Schmach, / deine Kreuzesschande, / deine Geißel, Dornenkron, / Speer- und Nägelwunden, / deinen Tod, o Gottessohn, / und den Leib geschunden.

3. Aber lass mich nicht allein / deine Marter sehen, / lass mich auch die Ursach fein / und die Frucht verstehen. / Ach, die Ursach war auch ich, / ich und meine Sünde: / Du hast lassen martern dich, / dass ich Gnade finde.

4. Jesus, lehr bedenken mich / dies mit Buß und Reue. / Hilf, dass ich mit Sünde dich / martre nicht aufs Neue. / Sollt ich dazu haben Lust / und nicht wollen meiden, / was Gott selber büßen musst / mit so großem Leiden?

5. Wenn mir meine Sünde will / machen heiß die Hölle, / Jesus, mein Gewissen still, / dich vor Augen stelle. / Dich und deine Passion / lass mich gläubig fassen. / Liebet mich sein lieber Sohn, / wie kann Gott mich hassen?

6. Gib auch, Jesus, dass ich gern / dir das Kreuz nachtrage, / dass ich Demut von dir lern / und Geduld in Plage, / dass ich dir geb Lieb um Lieb. / Solang lass dies Lallen / – bessern Dank ich droben geb –, / Jesus, dir gefallen.