Erstanden, erstanden ist Jesus Christ

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Erstanden, erstanden ist Jesus Christ, / es freue sich das, was auf Erden ist. / Es jauchze der Himmel mit seinem Heer, / o hüpfet, ihr Berge, und brause, du Meer!

1. Erstanden, erstanden ist Jesus Christ, / es freue sich das, was auf Erden ist. / Es jauchze der Himmel mit seinem Heer, / o hüpfet, ihr Berge, und brause, du Meer!

2. Der Feind triumphierte auf Golgatha, / die Holle durchtönte „Victoria“, / denn endlich da hatte der Schlange Macht / den Fürsten des Lebens ans Kreuze gebracht.

3. Doch, trotz dir, du Hölle, und trotz dir Welt, / der Herzog des Heiles behält das Feld. / Kaum waren vergangen der Tage drei, / so war dein Gefangener munter und frei.

4. Nun sag doch, wo ist nun dein Stachel, Tod, / wo ist nun dein Sieg, o du Höllenreich? / Was ist nun, o Sünde, mit deiner Kraft? / Wo sind nun, Gesetz, deine Flüche und Haft?

5. Der Herr ist erstanden, das Grab ist leer, / entschlafen ist nun unser Sünden Heer. / Nun jauchze doch alles, was Sünder heißt, / und preise den Vater, den Sohn und den Geist.