Frühmorgens, da die Sonn aufgeht

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Frühmorgens, da die Sonn aufgeht, / mein Heiland Christus aufersteht. / Halleluja, Halleluja. / Vertrieben ist der Sünden Nacht, / Licht, Heil und Leben wiederbracht. / Halleluja.

1. Frühmorgens, da die Sonn aufgeht, / mein Heiland Christus aufersteht. / Halleluja, Halleluja. / Vertrieben ist der Sünden Nacht, / Licht, Heil und Leben wiederbracht. / Halleluja.

2. Wenn ich des Nachts oft lieg in Not / verschlossen, so als wär ich tot; / Halleluja, Halleluja; / lässt du mir früh die Gnadensonn / aufgehn: Nach Trauern – Freud und Wonn. / Halleluja, Halleluja.

3. Nicht mehr als nur drei Tage lang / bleibt mein Heiland ins Todes Zwang; / Halleluja, Halleluja; / am dritten Tag durchs Grab er dringt, / mit Ehr sein Siegesfähnlein schwingt. / Halleluja, Halleluja.

4. Jetzt ist der Tag, da mich die Welt / mit Schmach am Kreuz gefangen hält; / Halleluja, Halleluja; / drauf folgt der Sabbat in dem Grab, / darin ich Ruh und Frieden hab. / Halleluja, Halleluja. Offb 14,13

5. In Kurzem wach ich fröhlich auf, / mein Ostertag ist schon im Lauf; / Halleluja, Halleluja; / ich wach auf durch des Herren Stimm, / veracht den Tod mit seinem Grimm. / Halleluja, Halleluja.

6. Am Kreuz lässt Christus öffentlich / vor allem Volke töten sich; / Halleluja, Halleluja; / als er durchs Todes Kerker bricht, / lässt er‘s die Menschen sehen nicht. / Halleluja, Halleluja.

7. Sein Reich ist nicht von dieser Welt, / kein irdisch Prunk ihm hier gefällt; / Halleluja, Halleluja; / was schlicht und niedrig uns erscheint, / soll ihm das Allerliebste sein. / Halleluja, Halleluja.

8. Hier ist noch nicht ganz kund gemacht, / was er aus seinem Grab gebracht; / Halleluja, Halleluja; / der große Schatz, die reiche Beut, / drauf sich ein Christ so herzlich freut. / Halleluja, Halleluja.

9. Der Jüngste Tag wirds zeigen an, / was er für Taten hat getan; / Halleluja, Halleluja; / wie er der Schlange Kopf zertritt, / die Höll zerstört, den Tod erdrückt. / Halleluja, Halleluja. 1. Mos 3,15

10. Da werd ich Christi Herrlichkeit / ewig anschauen voller Freud; / Halleluja, Halleluja; / ich werde sehn, wie alle Feind / zur Höllenpein gestürzet sind. / Halleluja, Halleluja.

11. Der Herr den Tod zu Boden schlägt, / als er selbst tot und sich nicht regt; / Halleluja, Halleluja; / geht aus dem Grab in eigner Kraft, / Tod, Teufel, Höll nichts an ihm schafft. / Halleluja, Halleluja.

12. O Wunder groß, o starker Held! / Wo ist ein Feind, den er nicht fällt? / Halleluja, Halleluja. / Kein Angststein liegt so schwer auf mir, / er wälzt ihn von des Herzens Tür. / Halleluja, Halleluja.

13. Wie tief Kreuz, Trübsal oder Pein: / Mein Heiland greift allmächtig ein; / Halleluja, Halleluja; / führt mich heraus mit seiner Hand; / wer mich will halten, wird zu Schand. / Halleluja, Halleluja.

14. Und dass der Herr erstanden sei, / das ist von allem Zweifel frei; / Halleluja, Halleluja; / der Engel selbst bezeugt es klar, / das leere Grab machts offenbar. / Halleluja, Halleluja.

15. Lebt Christus, was bin ich betrübt? / Ich weiß, dass er mich herzlich liebt; / Halleluja, Halleluja; / wenn mir gleich alle Welt stirbt ab, / genügt mir, dass ich Christus hab. / Halleluja, Halleluja.

16. Er nährt, er schützt, er tröstet mich; / sterb ich, so nimmt er mich zu sich. / Halleluja, Halleluja. / Wo er jetzt lebt, da muss ich hin, / weil seines Leibes Glied ich bin. / Halleluja, Halleluja.

17. Durch seiner Auferstehung Kraft / komm ich zur Himmelsbürgerschaft. / Halleluja, Halleluja. / Durch ihn bin ich mit Gott versöhnt, / die Feindschaft nun nicht mehr besteht. / Halleluja, Halleluja.

18. Mein Herz darf nicht entsetzen sich, / Gott und die Engel lieben mich; / Halleluja, Halleluja; / die Freude, die mir ist bereit, / vertreibet Furcht und Traurigkeit. / Halleluja, Halleluja.

19. Für diesen Trost, o großer Held, / Herr Jesus, dankt dir alle Welt. / Halleluja, Halleluja. / Dort wollen wir mit größerm Fleiß / erheben deinen Ruhm und Preis. / Halleluja, Halleluja.