Herr Jesus Christus, mein getreuer Hirte

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Herr Jesus Christus, mein getreuer Hirte, / komm, mit Gnaden mich bewirte. / Bei dir alleine find ich Heil und Leben, / was mir fehlt, kannst du mir geben. / Kyrieleison. / Dein arm Schäflein wollest du weiden / auf Israels Bergen mit Freuden / und zum frischen Wasser führn, / da das Leben her tut rührn. / Kyrieleison.

1. Herr Jesus Christus, mein getreuer Hirte, / komm, mit Gnaden mich bewirte. / Bei dir alleine find ich Heil und Leben, / was mir fehlt, kannst du mir geben. / Kyrieleison. / Dein arm Schäflein wollest du weiden / auf Israels Bergen mit Freuden / und zum frischen Wasser führn, / da das Leben her tut rührn. / Kyrieleison.

2. All andre Speis und Trank ist ganz vergebens, / du bist selbst das Brot des Lebens, / kein Hunger plaget den, der von dir isset, / allen Jammer er vergisset. / Kyrieleison. / Du bist die lebendige Quelle, / zu dir ich mein Herzkrüglein stelle; / lass mit Trost es fließen voll, / so wird meiner Seele wohl. / Kyrieleison. Joh 6,35

3. Lass mich recht trauern über meine Sünde, / doch den Glauben auch anzünde; / den wahren Glauben, mit dem ich dich fasse, / mich auf dein Verdienst verlasse. / Kyrieleison. / Gib mir ein recht bußfertig Herze, / dass ich mit der Sünde nicht scherze, / noch durch meine Sicherheit / mich bring um die Seligkeit. / Kyrieleison.

4. Du rufest alle, Herr, zu dir in Gnaden, / die mühselig und beladen; / all ihre Sünde willst du ihn‘ verzeihen, / ihrer Bürde sie befreien. / Kyrieleison. / Ach, komm selbst, leg an deine Hände / und die schwere Last von mir wende, / mache mich von Sünden frei, / dir zu dienen Kraft verleih. / Kyrieleison. Mt 11,28

5. Mein Geist und Herze wollst du zu dir neigen, / nimm mich ganz, ich bin dein Eigen. / Du bist der Weinstock, ich bin deine Rebe, / nimm mich in dich, dass ich lebe. / Kyrieleison. / Ach, in mir find ich nichts als Sünden, / in dir müssen sie bald verschwinden; / in mir find ich Höllenpein, / in dir muss ich selig sein. / Kyrieleison. Joh 15,1-8; Röm 8,14-25

6. Komm, meine Freude, komm, du schönste Krone, / Jesus, komm und in mir wohne. / In meinem Beten will ich dich oft grüßen, / ja, mit Lieb und Glauben küssen. / Kyrieleison. / Bringe mit, was alle Welt erfreut: / deiner Liebe süße Lieblichkeit, / deine Sanftmut und Geduld, / die Frucht deiner Gnad und Huld. / Kyrieleison.

7. Dies sind die Blümlein, die mich können heilen / und mir Lebenssaft erteilen, / dass ich aus mir nun all Untugend reiße, / dir zu dienen mich befleiße. / Kyrieleison. / In dir hab ich alles, was ich soll, / deiner Gnade Brünnlein ist stets voll. / Lass mich ewig sein in dir / und bleib ewig auch in mir. / Kyrieleison.