O Jesus, du mein Bräutigam

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. O Jesus, du mein Bräutigam, / der du aus Lieb am Kreuzesstamm / für mich den Tod gelitten hast, / genommen weg der Sünden Last.

1. O Jesus, du mein Bräutigam, / der du aus Lieb am Kreuzesstamm / für mich den Tod gelitten hast, / genommen weg der Sünden Last.

2. Ich komm zu deinem Abendmahl, / verdorben durch manch Sündenfall. / Ich bin krank, unrein, blind und bloß, / ach, Herr, mich Armen nicht verstoß.

3. Du bist der Arzt, du bist das Licht, / du bist der Herr, dem nichts gebricht. / Du bist der Brunn der Heiligkeit, / du bist das rechte Hochzeitskleid.

4. Drum, o Herr Jesus, bitt ich dich, / in meiner Schwachheit heile mich, / was unrein ist, das mache rein / durch deinen hellen Gnadenschein.

5. Zünd an die helle Glaubenskerz, / erleuchte mein verfinstert Herz. / Du bist mein Schatz, ach, gib dich mir, / so bin ich groß und reich in dir.

6. Gib, dass ich dich, du Lebensbrot, / Herr Jesus, wahrer Mensch und Gott, / mit solcher Ehrerbietung nehm, / wie mir es heilsam, dir genehm.

7. Lösch alle Laster aus in mir, / mein Herz mit Lieb und Glauben zier, / und was sonst ist an Tugend mehr, / das pflanz in mir zu deiner Ehr.

8. Gib, was mir nützt an Seel und Leib, / was schädlich ist, fern von mir treib. / Komm in mein Herz, lass mich mit dir / vereinigt bleiben für und für.

9. Hilf, dass durch dieses Mahles Kraft / das Bös in mir wird abgeschafft, / erlassen alle Sündenschuld, / erlangt des Vaters Lieb und Huld.

10. Vertreibe alle meine Feind, / die sichtbar und unsichtbar sind, / den guten Vorsatz, den ich führ, / durch deinen Geist mach fest in mir.

11. Mein Leben, Sitten, Sinn und Pflicht / nach deinem heilgen Willen richt. / Ach, lass mich meine Tag in Ruh / und Frieden christlich bringen zu,

12. bis du mich einst, o Lebensfürst, / in deinen Himmel nehmen wirst, / dass ich bei dir dort ewiglich / an deiner Tafel freue mich.