Rüstet euch, ihr Christenleute

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Rüstet euch, ihr Christenleute; / die Feinde suchen euch zur Beute, / ja, Satan selbst hat euch begehrt. / Wappnet euch mit Gottes Worte / und kämpfet frisch an jedem Orte, / damit ihr bleibet unversehrt. / Ist euch der Feind zu schnell, / hier ist Immanuel. / Hosianna! / Der Starke fällt / durch diesen Held, / und wir behalten mit das Feld.

1. Rüstet euch, ihr Christenleute; / die Feinde suchen euch zur Beute, / ja, Satan selbst hat euch begehrt. / Wappnet euch mit Gottes Worte / und kämpfet frisch an jedem Orte, / damit ihr bleibet unversehrt. / Ist euch der Feind zu schnell, / hier ist Immanuel. / Hosianna! / Der Starke fällt / durch diesen Held, / und wir behalten mit das Feld. Lk 22,31

2. Reinigt euch von euren Lüsten, / besieget sie, die ihr seid Christen, / und stehet in des Herren Kraft. / Stärket euch in Jesu Namen, / dass ihr nicht strauchelt wie die Lahmen; / wo ist des Glaubens Ritterschaft? / Wer hier ermüden will, / der schaue auf das Ziel, / da ist Freude. / Wohlan, so seid / zum Kampf bereit, / so krönet euch die Ewigkeit.

3. Kämpfet recht die wenig Jahre, / eh ihr kommt auf die Totenbahre; / kurz, kurz ist unser Lebenslauf. / Wenn Gott wird die Toten wecken / und Christus wird die Welt erschrecken, / so stehen wir mit Freuden auf. / Gott Lob, wir sind versöhnt! / Dass uns die Welt verhöhnt, / währt nicht lange; / und Gottes Sohn / hat längstens schon / uns beigelegt die Ehrenkron. 1. Petr 5,4

4. Jesus, stärke deine Kinder / und mach aus denen Überwinder, / die du erkauft mit deinem Blut! / Schaffe in uns neues Leben, / dass wir uns stets zu dir erheben, / wenn uns entfallen will der Mut! / Gieß aus auf uns den Geist, / dadurch die Liebe fließt / in die Herzen; / so halten wir / getreu an dir / im Tod und Leben für und für. 1. Petr 1,18f