Gott unser Festtag ist gekommen

1. Gott, unser Festtag ist gekommen. / Er sei mit allem, was er bringt, / aus deiner guten Hand genommen, / weil ohne dich kein Glück gelingt / Wir preisen dich, dass du das Fest / der Liebe uns erfahren lässt.

1:  Gott, unser Festtag ist gekommen. / Er sei mit allem, was er bringt, / aus deiner guten Hand genommen, / weil ohne dich kein Glück gelingt / Wir preisen dich, dass du das Fest / der Liebe uns erfahren lässt.

2:  Gott, lass uns füreinander leben, / den Andern lieben, wie du liebst, / und mach uns fähig, zu vergeben, / wie du uns täglich neu vergibst. / Sei du der Maßstab und der Halt / und gib dem Wollen auch Gestalt.

3:  Wir möchten uns zu zweit entdecken / mit Licht und Schatten, Ja und Nein, / zu guten Taten uns erwecken / und auch für andre offen sein. / Teil gnädig deinen Segen aus / und fördere Beruf und Haus.

4:  Weil wir uns nicht allein gehören, / mach uns für deinen Ruf bereit. / Gib, dass wir dich im Nächsten ehren, / das Ewige schon in der Zeit. / So leben wir zu deinem Ruhm / als dein geliebtes Eigentum.

5:  Zuletzt lass uns das Ziel erreichen / und die Vollendung, die du schenkst, / das Ziel, dem keine Ziele gleichen, / an dem du selber uns empfängst. / So loben wir dich hocherfreut / jetzt und in alle Ewigkeit.