Ich und mein Haus wir sind bereit

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Ich und mein Haus, wir sind bereit, / dir, Herr, die ganze Lebenszeit / mit Seel und Leib zu dienen. / Du sollst der Herr im Hause sein; / gib deinen Segen nur darein, / dass wir dir willig dienen. / Eine kleine, / fromme, reine / Hausgemeinde / mach aus allen; / dir nur soll sie wohlgefallen.

1. Ich und mein Haus, wir sind bereit, / dir, Herr, die ganze Lebenszeit / mit Seel und Leib zu dienen. / Du sollst der Herr im Hause sein; / gib deinen Segen nur darein, / dass wir dir willig dienen. / Eine kleine, / fromme, reine / Hausgemeinde / mach aus allen; / dir nur soll sie wohlgefallen.

2. Es wirke durch dein kräftig Wort / dein guter Geist stets fort und fort / an unser aller Seelen. / Er leuchtet uns wie Sonnenlicht, / damit es uns am wahren Licht / im Haus nicht möge fehlen. / Reiche gleiche / Seelenspeise / auch zur Reise / durch dies Leben / uns, die wir uns dir ergeben.

3. Gieß deinen Frieden auf das Haus / und alle, die drin wohnen, aus, / verbinde uns im Glauben. / Lass uns in Liebe allezeit / zum Dulden, Tragen sein bereit, / voll Demut und Vertrauen. / Jede Seele / übe Liebe, / dass nicht fehle, / dran man kennet / den, der sich der Deine nennet. Joh 13,35

4. Lass unser Haus gegründet sein / auf deine Gnade ganz allein / und deine große Güte. / Auch lass uns in der dunklen Nacht / auf deine Hilfe sein bedacht / mit kindlichem Gemüte. / Selig, fröhlich, / selbst mit Schmerzen / in den Herzen / auf dich bauen / und dir in Geduld vertrauen.

5. Gibst du uns irdisch Glück ins Haus, / so schließe Stolz und Weltlust aus, / dies böse Gift der Seelen. / Denn wenn das Herz an Demut leer, / voll Lust nach Nichtigkeiten wär, / würd uns das Beste fehlen: / Jene schöne / tiefe, stille / Gnadenfülle, / die mit Schätzen / dieser Welt nicht zu ersetzen. 1. Joh 2,17

6. Nun bitten wir dich allermeist, / dass unser Haus kein andrer Geist / als nur dein Geist regiere. / Dass er, der alles Gute schafft, / für dieses Leben gebe Kraft, / nach deinem Wort uns führe. / Sende, spende / ihn auch andern, / da wir wandern / heim nach droben, / dich in deinem Haus zu loben.