Christus der ist mein Leben

1. Christus, der ist mein Leben, / Sterben ist mein Gewinn. / Ihm will ich mich ergeben, / mit Fried fahr ich dahin. Phil 1,21

2. Ich fahr mit Freud und Wonne / zu Christ, dem Bruder mein, / auf dass ich zu ihm komme / und ewig bei ihm sei.

3. Ich hab nun überwunden / Kreuz, Leiden, Angst und Not. / Durch seine heilgen Wunden / bin ich versöhnt mit Gott.

4. Wenn meine Kräfte brechen, / mein Atem geht schwer aus / und kann kein Wort mehr sprechen: / Herr, nimm mein Seufzen auf.

5. Wenn mein Herz und Gedanken / vergehn wie Kerzenlicht, / das hin und her muss wanken, / wenn seine Flamm verlischt,

6. alsdann fein sanft und stille, / Herr, lass mich schlafen ein / nach deinem Rat und Willen, / wenn kommt die Stunde mein.

7. Herr, lass mich bei dir leben / und bleiben allezeit, / denn du willst mir ja geben / des Himmels Wonn und Freud.