Nun singet und seid froh

© Bildrechte Concordia-Verlag Zwickau Text zeigen
1. Nun singet und seid froh, / jauchzt alle und sagt so! / Unsers Herzens Wonne / liegt in der Krippen bloß / und leuchtet wie die Sonne / in seiner Mutter Schoß. / Du bis A und O, / du bist A und O.

1. Nun singet und seid froh, / jauchzt alle und sagt so! / Unsers Herzens Wonne / liegt in der Krippen bloß / und leuchtet wie die Sonne / in seiner Mutter Schoß. / Du bis A und O, / du bist A und O. Offb 1,8

2. Sohn Gottes in der Höh, / nach dir ist mir so weh. / Tröst mir mein Gemüte, / o Kindlein zart und rein, / durch alle deine Güte, / o liebstes Jesulein. / Zieh mich hin zu dir, / zieh mich hin zu dir.

3. Groß ist des Vaters Huld, / der Sohn tilgt unsre Schuld. / Wir warn all verdorben / durch Sünd und Eitelkeit, / doch er hat uns erworben / die ewig Himmelsfreud. / Eia, wärn wir da, / eia, wärn wir da!

4. Wo ist der Freuden Ort? / Sonst nirgends mehr als dort, / da die Engel singen / schon mit den Heilgen all / und wo die Psalmen klingen / im hohen Himmelssaal. / Eia, wärn wir da, / eia, wärn wir da!